Intervallzeiten-Rechner

Sie trainieren für den nächsten Wettkampf und Sie wissen bereits, dass Intervalltraining für die Verbesserung Ihrer persönlichen Bestzeit unabdingbar ist? Dann kann es ja losgehen. Aber natürlich müssen Sie vorher die Intervallzeit in Abhängigkeit von der Wettkampfdistanz und Ihrer angestrebten Zeit berechnen. Dabei hilft Ihnen unser Intervallzeiten-Rechner. Bei 200 m-Intervallen absolvieren Sie typischerweise 8-16 Wiederholungen, bei 400 m-Intervallen 8-12 Wiederholungen und bei 800 m-Intervallen 6-10 Wiederholungen. Arbeiten Sie dabei jeweils eine mit einfacher Pausenlänge (Pause so lang wie das Intervall). Bei 1000 m-Intervallen sind 4-10 Wiederholungen ausreichend, während bei 2000 m-Intervallen 2-4 Wiederholungen genügen. Arbeiten Sie hier mit halber Pausenlänge (Pause halb so lang wie das Intervall).


Seite weiterempfehlen

Sie haben die Möglichkeit, diese Seite Ihren Freunden zu schicken. Füllen Sie dazu alle Pflichtfelder aus und senden Sie das Formular ab.

*
*
*
Ihre Nachricht wurde erfolgreich an den Empfänger versendet.