Sie befinden sich hier:

Probleme der Großzehe

Hallux valgus

Laura ist nicht nur eine ambitionierte Läuferin, sie ist auch attraktiv und kleidet sich gerne nach der neuesten Mode. Besonders gut gefallen ihr hohe, spitzzulaufende Schuhe. Schon länger bemerkt sie beim Tragen der Pumps Schmerzen im Vorfuß. Seit neuestem hat sie auch den Eindruck, ihre Zehen weichen zur Außenseite weg und es bildet sich ein schmerzhafter Knubbel am Großzehengrundgelenk. Bei ihrem letzten Lauf musste sie wegen der starken Schmerzen sogar abbrechen. Diese Schmerzen deuten typischerweise auf einen Hallux valgus hin!

Symptome

  • Schmerzen im Bereich des Großzehengrundgelenks: Beim Hallux valgus handelt es sich um eine Abweichung der Großzehe in Richtung Fußaußenrand. Sie geht mit Knochenanbau und Schleimbeutelentzündung einher. Unter Hallux rigidus verstehen wir übrigens eine Schädigung des Gelenkknorpels der Großzehe mit Bewegungseinschränkung. 
  • Schmerzen im großen Zeh bei Bewegung: Beide Krankheitsbilder spielen sich in und um das Großzehengrundgelenk ab und führen bei Bewegung in diesem Gelenk zu erheblichen Schmerzen.
  • Anziehen der Großzehe nicht möglich: Knochenanbauten um das Gelenk führen beim Hallux valgus für Druckstellen und Schmerzen.  
  • Kosmetische Beeinträchtigung: Beim Hallux valgus kommt es zu einer starken Deformität des Fußes. Der große Zeh neigt sich nach außen. Teilweise kommt es auch zu einer starken Schwellung am Innenrand des Großzehengrundgelenks.
  • Schwiele unter dem Fußballen: Bei den genannten Fußdeformitäten ist eine Schwäche des Fußquergewölbes ursächlich. Es kommt zu vermehrtem Druck auf das 2. und 3. Mittelfußköpfchen. Die Haut reagiert mit Schwielenbildung.

Ursachen

  • Sehnenverkürzung am Fuß: Der Großzehenbeuger setzt mit einer Sehne am Endglied des großen Zehs an. Diese Sehne kann verkürzen und zusätzlich kann die Kapsel um das Gelenk schrumpfen. Die Abrollbewegung des Fußes, bei der der Zeh stark gestreckt wird, ist dann schmerzhaft oder gar nicht möglich.
  • Fehlbelastungen: Der Gelenkverschleiß des Hallux rigidus kann durch einen Hallux valgus mit fehlendem Quergewölbe und Knochenanbau ausgelöst werden. Durch den steifen Großzeh beginnt der Läufer sich verstärkt über die Außenkante und nicht mehr über den Großzeh abzudrücken. Das führt zu starker Knorpelschädigung.
  • Zu enges Schuhwerk im Vorfuß: Damen mit hohen Absätzen und sehr spitz zulaufenden Schuhen, aber auch Sportler mit zu engem Schuhwerk neigen verstärkt zu Hallux valgus und Hallux rigidus.
  • Veränderung der Großzehenmuskulatur: Das Abflachen des Fußquergewölbes bedingt ein Abweichen der Zehenhebesehnen zur Seite. Dadurch verändert sich ihre Zugrichtung und sie ziehen die Großzehe in Richtung Fußaußenrand.

 

 

Diagnostik

Die schiefe oder eingesteifte Großzehe kann man im Rahmen der Untersuchung sicher feststellen. Um den Gelenkverschleiß genauer zu erkennen hilft eine Röntgenaufnahme.

Therapie

  • Verbesserung der Lauftechnik: Optimieren Sie Ihre Lauftechnik hin zu einem natürlichem, effizientem und verletzungsfreiem Stil. mehr
  • korrekte Einlagenversorgung: Lassen Sie sich von einem Bewegungsanalysten beraten ob sie an einem Hallux valgus leiden und was dagegen zu tun ist. Er gibt Ihnen Anweisungen zu einer korrrekten Einlagenversorgung, Training der Fußmuskultar und Laufstiloptimierung. mehr
  • Perfekte Passform des Schuhwerks: Besorgen Sie sich Schuhe die optimal passen und dazu noch einen flachen Absatz besitzen. Welche dies sind, erfahren Sie auf unserer natural-Schuhe Liste.

Training

  • Barfußtraining: Absolvieren Sie regelmäßig kurze Barfußläufe auf weichen Untergründen um Ihre Fußmuskulatur gezielt zu stärken. Dies wird Ihr erschlafftes Quergewölbe wieder aufrichten. Nutzen Sie hierfür am besten die FootPerformance-Pläne von Dr. Marquardt.
  • Übungen auf dem Balance-Pad: Trainieren Sie Ihre Koordination und Fußmuskulatur auf dem MARQUARDT RUNNING-Stabipad. Dies wird Ihnen helfen die lästigen Großzeh-Beschwerden los zu werden. mehr
  • Einhaltung der Regenerationszeiten: Trainieren Sie an Hand einer unserer sportmedizinisch geprüften Trainingspläne moderat auf das Ziel hin. So schaffen Sie es schmerzfrei und mit neuer Bestzeit. Achten Sie dabei vorallen dingen auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Regenerationszeiten! mehr

Equipment

  • MARQUARDT RUNNING-Stabitrainer: Trainieren Sie ihre muskuläre Koordination und gleichzeitig ihre Fußmuskulatur um Ihren Beschwerden effizient entgegen zu wirken. Am besten geht dies mit unserem Balance-Pad.
  • Fußtrainer: Damit Sie ihre wöchentlichen Barfußrunden auch bei kalten und/oder nassen Bedingungen absolvieren können, besorgen Sie sich den MARQUARDT RUNNING-Fußtrainer.

Das gesamte benötigte Equipment zur erfolgreichen Behandlung des Hallux valgus erhalten Sie im MARQUARDT RUNNING-Shop.

zum Online-Shop

Verletzungen?

Bewegungsanalyse bei Dr. Marquardt

Mit der richtigen Beratung kann man Laufverletzungen gut therapieren und ihnen vorbeugen. Die präzise Diagnostik der Laufbewegung stellt die Basis einer jeden Beratung dar. Diese erfahren Sie bei Dr. Marquardt im MARQUARDT RUNNING-Institut.

Laufseminare

Besser laufen mit der richtigen Technik

Sie wollen schneller, leichter und vor allem verletzungsfrei laufen? Sie wollen wissen, wie man richtig läuft? Dann sind Sie auf unseren Laufseminaren genau richtig. Unser Team führt Sie ein in die optimale Lauftechnik und machen Sie fit für ihre Ziele.


Seite weiterempfehlen

Sie haben die Möglichkeit, diese Seite Ihren Freunden zu schicken. Füllen Sie dazu alle Pflichtfelder aus und senden Sie das Formular ab.

*
*
*
Ihre Nachricht wurde erfolgreich an den Empfänger versendet.