Dr. Matthias Marquardt - Marquardt Running-Übungen für Verletzte
Verletzungsfrei laufen
bei typischen Laufverletzungen

Athletik-Übungen für Verletzte

für verletzungsanfällige Läufer und Wiedereinsteiger

Läufer, die immer wieder an Verletzungen leiden oder nach einer Verletzung wieder einsteigen wollen, brauchen ein passendes Trainingsprogramm, um endlich schmerzfrei laufen zu können. Neben dem richtigen Trainingsplan mit dem korrekten Belastungsaufbau bedarf es der passenden Übungen. Aber natürlich trainiert ein Läufer mit Knieschmerzen anders als ein Läufer mit Achillessehnenproblemen. Von MARQUARDT RUNNING® bekommen Sie deshalb zu Ihrem Trainingsplan das optimale Übungsprogramm gleich dazu. Die Übungsprogramme enthalten Koordinations-, Kraft-, Beweglichkeits- und Blackroll-Übungen. So steht Ihrer Rückkehr zum schmerzfreien Laufen nichts mehr im Wege.



ATHLETIK-ÜBUNG

Rücken/ISG

 

 

Die Übungsserie „Rücken“ kann von Sportlern mit folgenden Beschwerden genutzt werden:

  • LWS-Schmerzen
  • Hohlkreuz
  • Beckeninstabilität
  • ISG-Syndrom
  • Piriformis-Syndrom

Die Übungen in diesem Programm zielen auf eine Verbesserung Ihrer Becken- und Wirbelsäulenstabilität. Hierfür sind Bauch-, Rücken- und Hüftmuskelübungen aus dem Themengebiet „core stability“ entscheidend. Außerdem wird die Entspannung der hinteren Muskelkette (Fußsohle bis Piriformis und unterer Rücken) mit der Blackroll gefördert, was bei der häufig schmerzhaften Verspannung der Gesäß- und Rückenmuskulatur hilft. 

 

 Zu den Übungen

 


ATHLETIK-ÜBUNG

Knie/Tractus

 

 

Die Übungsserie „Knie“ kann von Sportlern mit folgenden Beschwerden genutzt werden:

  • Läuferknie
  • Tractus-iliotibilais-Syndrom
  • Chondropathisches Reizknie
  • Patellaspitzensyndrom
  • Kniegelenksinstabilität

In der Biomechanik sagt man „Das Knie ist der Sklave von Fuß und Hüfte“. Denn das Knie kann nur über stabile Fuß- und Hüftgelenke stabilisiert werden. So verfügt dieses Programm neben der Hüft- und Beckenstabilisierung vor allem auch über Fußstabilisierungsübungen. Natürlich werden die typischen schmerzverursachenden Sehnen mit der Blackroll behandelt.

 

 Zu den Übungen


ATHLETIK-ÜBUNG

Fuß/Unterschenkel

 

 

Die Übungsserie „Unterschenkel/ Fuß“ kann von Sportlern mit folgenden Beschwerden genutzt werden:

  • Achillessehnenschmerzen
  • Fersensporn
  • Plantarfasciitis
  • Wadenverhärtungen
  • Mediales Schienbeinkantensyndrom
  • Vorderes Schienbeinkantensyndrom

Im Unterschenkelbereich treten die meisten Verletzungen überhaupt auf. Fußsohle und Wade bilden dabei eine Funktionseinheit, weshalb Fersensporn, Achillessehnenschmerzen und Wadenmuskulaturprobleme mit der gleichen zentralen Übung, nämlich dem „exzentrischen"

 

 Zu den Übungen